Tassilos wieder erfolgreich beim Mathematikwettbewerb

Marco Utz und Sebastian Rohr, zwei Schüler der achten Jahrgangsstufe des Tassilo-Gymnasiums, lösten erfolgreich die erste Aufgabenrunde der Fürther Mathematik Olympiade (FÜMO).

Die beiden Nachwuchsmathematiker knobelten bei diesem bayernweiten Wettbewerb an besonders schwierigen Aufgabenstellungen, welche weit über die Lehrplaninhalte ihrer Jahrgangsstufe hinausführten. Dabei zeichneten sich ihre Lösungen durch strategisches Vorgehen, knifflige Beweisführungen, logisches Denkvermögen, Beharrlichkeit und kreative Ansätze aus. Zum Beispiel fanden die beiden Schüler des MINT-freundlichen Gymnasiums so heraus, dass ein konvexes 2017-Eck höchstens zwei Innenwinkel der Größe 26° besitzen kann. Die Abkürzung MINT steht hier für die besondere Förderung in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik am Tassilo-Gymnasium, das in diesem Schuljahr sein 70-jähriges Bestehen feiert. Marco und Sebastian konnten sich durch die erreichten Ergebnisse für die zweite Aufgabenrunde bei diesem Mathematikwettbewerb qualifizieren. Der Schulleiter Edgar Nama gratulierte zum Erfolg, lobte insbesondere den außerunterrichtlichen Einsatz der beiden Mittelstufenschüler und zeichnete ihre hervorragende mathematische Leistung mit jeweils einer Urkunde und einem Kinogutschein aus. Ebenso gratulierte die Betreuungslehrerein Verena Heinzlsperger.

Von links: Schulleiter Edgar Nama, Sebastian Rohr, Marco Utz und Fachbetreuerin Verena Heinzlsperger

Termine

Das TGS ist MINT-Freundliche Schule

 

 

Offene Ganztagsschule TGS

 

Das TGS ist deutsche Schachschule

 

Das TGS ist deutsche Schachschule

 

Das TGS ist Umweltschule