Tassilo Gymnasium erhält erneute Auszeichnung als MINT-freundliche Schule

Neben 37 neu ausgezeichneten Schulen aus Bayern erhielten zusätzlich 33 weitere bayerische Schulen nach dreijähriger erfolgreicher MINT-Profilbildung das Signet »MINT-freundliche Schule«. MINT steht dabei für die Fächer Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. Auch das Tassilo-Gymnasium Simbach am Inn wurde für die MINT-Schwerpunktsetzung in Freising erneut ausgezeichnet.

Eine hohe Auszeichnung, denn die Ehrung der Schulen steht unter der Schirmherrschaft des bayerischen Kultusministers Dr. Ludwig Spaenle sowie der Kultusministerkonferenz KMK. Insgesamt gibt es nun in Bayern über 200 MINT-freundliche Schulen.
Wiederholt ausgezeichnet wurde das Tassilo-Gymnasium für die besondere Förderung der MINT-Fächer in folgenden Bereichen: Etwa zwei Drittel der Schüler und Schülerinnen des TGS besuchen den naturwissenschaftlich-technologischen Zweig und können hier in Übungsstunden in Physik und Chemie in halber Klassenstärke von maximal 15 Schülern selbstständig experimentieren. Beim Berufspraktikum der zehnten Jahrgangsstufe lernen interessierte Schüler MINT-Berufe kennen, wie zum Beispiel bei der Firma Wacker oder beim Vermessungsamt. Vielfältige MINT-Angebote gibt es zudem bei den W-und P-Seminaren in der Oberstufe, etwa Nanophysik, Stochastik in Spielen, Mikroskopieren, Bienenseminar, Geocaching, MaTheater, Entwickeln eines Computerspiels, Tag der Vermessung, Physik und Natur, Mikroscalare Versuche in Chemie und vieles mehr. In der Unter- und Mittelstufe gibt es viele interessante Exkursionen im MINT-Bereich wie den Besuch der Mitmach-Mathematik-Ausstellung an der Universität Passau, das Nano-Shuttle, das mobile Planetarium oder den Besuch des Deutschen Museums in München oder des Hauses der Natur in Salzburg. Im Schulversuch „Mittelstufe Plus“ findet ebenso eine Stärkung der MINT-Fächer statt, da Physik und Chemie im mathematisch-naturwissenschaftlichen Zweig in allen Jahrgangsstufen durchgehend unterrichtet werden. Darüber hinaus sind Schüler und Schülerinnen des Tassilo-Gymnasiums seit Jahren erfolgreich bei Wettbewerben wie „Jugend forscht“, „FÜMO“ (Fürther Mathematik-Olympiade) und dem „Landeswettbewerb Mathematik“. Die besondere Förderung in den MINT-Fächern zeigt sich aber auch bei den überdurchschnittlichen Ergebnissen bei zentralen Leistungserhebungen wie dem BMT (Bayrischer Mathematik Test), beim Vera-Test oder bei den Abiturprüfungen in den MINT-Fächern.
„Wir brauchen junge Menschen, die sich für Wissenschaft und Technik begeistern und als künftige Techniker, Ingenieure und Wissenschaftler mit ihrem Innovationsgeist und ihren Kompetenzen Bayern und Deutschland voranbringen“, sagt Herbert Püls, Ministerialdirektor im Ministerium für Bildung und Kunst. „Die Initiative „MINT Zukunft schaffen“ ist ein wichtiger Bestandteil dieser Entdecker- und Förderstrategie und macht die Leistung dabei besonders engagierter „MINT-freundlicher Schulen“ öffentlich.“ Außerdem bezeichnete Thomas Sattelecker, Vorsitzender der BDA/BDI-Initiative „MINT Zukunft schaffen“, die ausgezeichneten MINT-freundlichen Schulen und damit auch das Tassilo-Gymnasium als Vorbild und Vorreiter für gute digitale MINT-Bildung in Deutschland.

 

Auf dem Foto zu sehen sind von links nach rechts: Ministerialdirektor Herbert Püls, Ministerium für Bildung und Kultus Bayern; Judith Herrmann, Koordinatorin MINT-freundliche Schule Bayern; Michael Mannichl, Mathematik- und Physiklehrer am Tassilo-Gymnasium, Verena Heinzlsperger MINT-Beauftragte am Tassilo-Gymnasium, Thomas Sattelberger, Vorsitzender MINT Zukunft schaffen

Termine

Das TGS ist MINT-Freundliche Schule

 

 

Offene Ganztagsschule TGS

 

Das TGS ist deutsche Schachschule

 

Das TGS ist deutsche Schachschule

 

Das TGS ist Umweltschule