Pluskurs "Jugend Forscht"

Forschen mit Freude!

Experimentieren, forschen, Ideen verwirklichen und die Freude am eigenständigen Arbeiten, das sind die Schwerpunkte, die beim Pluskurs Jugend forscht am Tassilo-Gymnasium im Vordergrund stehen. So sollen naturwissenschaftlich und technisch interessierte Schülerinnen und Schüler gezielt im Rahmen der Möglichkeiten gefördert werden. Mit jeweils neuen und aktuellen Projekten wird die regelmäßige Teilnahme an Wettbewerben wie „Experimente antworten“, „Jugend forscht“ oder „Schüler experimentieren“, der Junior-Sparte bei „Jugend forscht“, angestrebt.


Fotografie aus einer Arbeit zum Thema Farbstoffe

Ein eigener Raum

Die Teilnehmer treffen sich jeweils an einem Nachmittag der Woche, um gemeinsam die Projekte weiter zu entwickeln. Dafür steht ein eigener Raum mit guter Laborausstattung zur Verfügung. Egal, ob mit Bakterien in einer Sterilbank biotechnologisch geforscht oder Werkstoffe für Konstruktionen bearbeitet werden sollen – die jeweils notwendigen Grundgeräte sind bereits vorhanden. Falls das Interesse eher im Bereich Robotik bzw. Fischer-Technik-Modelle liegt, so sind wir auch dafür gut ausgerüstet. Werden für Projekte einmal spezielle Geräte benötigt, so kann man eventuell über einen Sponsor einen Zuschuss erhalten. An dieser Stelle sei beispielhaft dem Fonds der chemischen Industrie gedankt, der durch finanzielle Unterstützung das sehr erfolgreiche Projekt von Stephan Nüßlein 2014 (siehe unten) gefördert hat.

Themenschwerpunkte

Um den vielfältigen Interessen der Schülerinnen und Schüler entgegenzukommen, ist unser Themenspektrum sehr breit angelegt. Dabei werden die Schwerpunkte von Jahr zu Jahr entsprechend den unterschiedlichen Neigungen gewählt. Als Beispiele sind zu nennen:

  • Nutzung regenerativer Energiequellen und Rohstoffe
  • Neue Werkstoffe
  • Mikrobiologie, Biotechnologie
  • Bionik
  • Instrumentelle chemische Analytik
  • Steuerung und Regelung mit Computer

Also....

Wenn ihr Lust habt, auch einmal zu forschen und selbst ein Projekt zu entwickeln, kommt zu unserem Pluskurs „Jugend forscht“-Kurs am Tassilo-Gymnasium!

Betreuer:    Michael Beinhofer

Exkursion zur Wissenswerkstatt Passau

Der Pluskurs Jugend forscht unternahm im Oktober 2015 eine Exkursion zur wissenswerkstatt nach Passau. Auf spielerische Art und Weise und unter fachkundiger Anleitung wurde ein Lego-Roboter zusammengebaut und programmiert. Schon nach kurzer Zeit konnten kleine Bewegungsabläufe erledigt werden. Mit viel Freude und großem Engagement tüftelten die Teams an den Bewegungen ihrer Roboter. Der Besuch in der wissenswerkstatt Passau hat sehr viel Spaß bereitet und war eine ideale Ergänzung zum eigenen Forschen der Schülerinnen und Schüler an ihren verschiedenen Projekten.

Eindrücke zum Besuch in der wissenswerkstatt Passau (Oktober 2015):

 

Projektbeispiele

 

Die erfolgreichste Arbeit der letzten Jahre:

Stephan Nüßlein mit seinem Projekt: 

2014

Entwicklung einer elektronischen Steuerung von Tropfen für den Einsatz in einem Lab on a Chip

  • Landessieger 2014
  • Teilnahme am Bundeswettbewerb 2014

Stephan Nüßlein beim Bundeswettbewerb 2014 in Künzelsau

Unter dem Motto „Verwirkliche Deine Idee“ konnte Stephan Nüßlein mit seinem Projekt zum Thema „Lab on a Chip“ den bayerischen Landessieg 2014 im Bereich Technik erreichen. Bei einem festlichen Empfang im Münchner Prinz-Carl-Palais wurden alle Landessieger durch die ehemalige Staatsministerin Christine Haderthauer und Dr. Tobias Ohler, Vorstand der Wacker Chemie AG, gewürdigt.

 

Festlicher Empfang im Prinz-Carl-Palais in München

Durch den Landessieg 2014 qualifizierte sich Stephan Nüßlein für den Bundeswettbewerb, der im Mai 2014 in Künzelsau stattfand. Als einer von 209 Teilnehmern, die es von mehr als 12.000 (!) in die Endrunde geschafft haben, durfte er sein Projekt den Juroren und der Öffentlichkeit präsentieren.

Eindrücke zum Bundeswettbewerb in Künzelsau (Mai 2014):

Weitere Projektbeispiele:

2015

Alles steril! Hautdesinfektionsmittel im Gebrauch

  • 2. Platz im Fachbereich Biologie

Unter dem Projekttitel „Alles steril! Hautdesinfektionsmittel im Gebrauch“ haben Denise Jasjukaitis und Verena Malcherek beim Regionalentscheid des Wettbewerbs „Jugend forscht“ in der Sparte Biologie teilgenommen. Mit ihrer Arbeit, die einige Überraschungen in Bezug auf das erwartete Ergebnis der Desinfektionswirkung verschiedener Produkte erbrachte, konnte das Team die Jury überzeugen und wurde mit dem 2. Platz ausgezeichnet! Eine der wichtigsten Folgerungen der Arbeit der beiden Jungforscherinnen ist die Erkenntnis, dass es vor allem auf die korrekte und genaue Anwendung der jeweiligen Desinfektionsmittel ankommt! Gerade bei der Verwendung von Desinfektionsgelen kam es zu deutlichen Ergebnisschwankungen.
Die prämierte Forschungsarbeit von Denise und Verena wurde unter großem Einsatz der Schülerinnen erarbeitet und setzte die erfolgreiche Teilnahme des Tassilo-Gymnasiums am Wettbewerb „Jugend forscht“ fort.

 

Die Jungforscherinnen mit ihrem Projekt „Alles steril – Wirksamkeit von Desinfektionsmitteln“

2013

Bau eines einfachen Schwarz-Weiß-Scanners

  • Regionalsieger 2013
  • Sonderpreis für „Arbeiten, deren Ideen in der industriellen Automatisierung verwendet werden können“ im Landeswettbewerb 2013

Der Scanner wurde mit Hilfe von Fischer-Technik-Bauteilen konstruiert. Die erhaltenen Daten wurden anschließend mit Hilfe eines PCs wieder in ein Bild umgewandelt.

2013 Bau eines 3-D-Druckers
  • 2. Platz im Landeswettbewerb 2013

Bei diesem Projekt war sehr viel Knowhow notwendig. Der Drucker kann mit Hilfe einer Heizdüse und einem beweglichen Schlitten ein gewünschtes dreidimensionales Objekt aufbauen.

2012

Bau einer selbstnachführenden Solaranlage

  • Sonderpreis für Umwelttechnik 2012!

Die entwickelte Solaranlage stellt sich dem Sonnenstand entsprechend automatisch optimal ein, so dass höhere Erträge erzielt werden können.

 2012

Bau und Programmierung eines Spektralphotometers

  • 2. Platz im Landeswettbewerb 2012
  • Sonderpreis der Deutschen Gesellschaft für Zerstörungsfreie Prüfung e.V. 
  • Praktikumsangebot der ZF Friedrichshafen AG in Passau.

Das Spektralphotometer wurde komplett selbst entworfen und mit Hilfe eines eigens entwickelten Programms gesteuert.

Termine

Das TGS ist MINT-Freundliche Schule

 

 

Offene Ganztagsschule TGS

 

Das TGS ist deutsche Schachschule

 

Das TGS ist deutsche Schachschule

 

Das TGS ist Umweltschule