Tassilo-Gymnasium wieder als Umweltschule ausgezeichnet

Die Teilnehmer des Bienenseminars freuen sich gemeinsam mit dem Schulleiter Edgar Nama und der Seminarleiterin Patricia Hoffmann über die AuszeichnungZwei von drei Sternen erhielt das Tassilo-Gymnasium in diesem Jahr für die Umweltprojekte des letzten Schuljahres. Bereits zum vierten Mal beteiligte sich unsere Schule an der Ausschreibung des Umweltministeriums unter der Regie des Landesbundes für Vogelschutz.

In Zusammenarbeit mit der Grundschule Julbach nahmen die Schüler die Plastikverschmutzung der Umwelt ins Visier. Zentraler Gegenstand der Aufmerksamkeit war am Gymnasium das Mikroplastik, das immer häufiger in Pflegeprodukten auftaucht. Hier wurde die Thematik in Vertretungsstunden durch alle Jahrgangsstufen hindurch mit Hilfe von Filmen ins Bewusstsein gerückt. Darüber hinaus fanden Praktika zur Isolation der Plastikpartikel aus Pflegeprodukten statt. Bei einem Besuch des „Naturwissenschaftlichen Tages“ an der Grundschule Julbach konnten auch die Grundschüler unter Anleitung der Teilnehmer des biologisch-chemischen Praktikums Mikroplastik in Pflegeprodukten entdecken.
Schwerpunkt des zweiten Themenbereiches war die von Imker Thomas Lindl betreute Pflege von drei Bienenvölkern am Lehrbienenstand Kirchberg. Der örtliche Imkereiverein, allen voran der im Februar leider verstorbene Vorsitzende Manfred Heid, hatte diese Aktion gemeinsam mit Martin Zellhuber und der Seminarleiterin Patricia Hoffmann ins Leben gerufen. 15 Schüler des P-Seminars beschäftigten sich mit den Bienen und der Vermarktung von Bienenprodukten. Dabei organisierten Sie den Verkauf von Honig, Kerzen, Salben und Kuchen am schuleigenen Weihnachtsmarkt und am Tag der offenen Tür. Die geplante Verkaufsaktion und der Infostand am Stadtfest mussten wegen der Flutkatastrophe leider entfallen. Die 16 neuen Teilnehmer des folgenden P-Seminars führen das Projekt in den nächsten zwei Jahren weiter.
Auch die eigene Solaranlage auf dem Dach der Turnhalle trägt zur positiven Umweltbilanz der Schule bei. In diesem Jahr lag der Ertrag  bei circa 38.000 kWh. Damit könnten circa neun Vier-Personen-Haushalte pro Jahr mit Strom versorgt und 15,9 Tonnen CO2 eingespart werden. Weitere Erfolge lassen sich beim Papiersparen verzeichnen. Elternbriefe und Informationen für die Oberstufenschüler werden nun schon seit drei Jahren online verschickt. Diese Maßnahme senkte den Papierverbrauch der Schule um 40 %.
Natürlich ist allen bewusst, dass noch viele weitere Themen auf ihre Umsetzung warten. In diesem Schuljahr konzentrieren sich die Schüler auf die vom LBV ausgeschriebenen Schwerpunkte „Lebensraum Wasser“ und „Global denken – lokal handeln“. Denkbar wären hier Projekte zur „klimaschonenden Ernährung“ und Anregungen zum Benzinsparen. Die Themenfindung im Einzelnen soll jedoch Sache der teilnehmenden Schüler sein.

Termine

Das TGS ist MINT-Freundliche Schule

 

 

Offene Ganztagsschule TGS

 

Das TGS ist deutsche Schachschule

 

Das TGS ist deutsche Schachschule

 

Das TGS ist Umweltschule