Schüler des Tassilo-Gymnasiums auf dem Hochkönig

Im Rahmen des Projektseminars „Literarische Wanderung über die Alpen“ möchten acht Schülerinnen und Schüler zu Beginn des nächsten Schuljahres von Oberstdorf bis Bozen wandern und am Abend auf der Hütte über Bergromane sprechen, um dem nachzuspüren, was das Steigen auf Berge für die Menschen bedeuten kann. Als externe Partner für das Projekt konnten die Bibliothek des Deutschen Alpenvereins und die Alpenvereinssektion Simbach gewonnen werden.

Derzeit werden Vorbereitungstouren durchgeführt, damit man sich körperlich und mental auf die Alpenüberquerung einstellen kann. So ging es in der letzten Woche auf den Hochkönig, mit 2941 m der höchste Gipfel der Berchtesgadener Alpen. Ausgangspunkt der anspruchsvollen Tour war das Arthurhaus (1505 m), in der Nähe des Hochkeil gelegen, eine Gegend, die den jungen Bergsteigern von den Schulskikursen her gut vertraut ist. In sechs Gehstunden ging es auf steilen Steigen und über Schneefelder, bei schlechten Sichtverhältnissen und auch im Eisregen auf den Gipfel mit dem Franz-Eduard-Matras-Haus, wo genächtigt wurde. Dort gab es ein bisschen Ausrüstungskunde und man lauschte der schaurigen Sage von der Übergossenen Alm und den Anekdoten des Hüttenwirts.

Frühes Aufstehen war am zweiten Tag eine Selbstverständlichkeit, um den Sonnenaufgang vom Gipfel aus genießen zu können. Anfangs noch bei Minusgraden machte sich die Gruppe konzentriert an den Abstieg um nach vier Stunden bei der Einkehr in der idyllisch gelegenen Mitterfeldalm wieder in der Zivilisation anzukommen.

Termine

Das TGS ist MINT-Freundliche Schule

 

 

Offene Ganztagsschule TGS

 

Das TGS ist deutsche Schachschule

 

Das TGS ist deutsche Schachschule

 

Das TGS ist Umweltschule