Bezirksfinale Klettern am 26.04.2018

Bereits das vierte Jahr in Folge war die Kletterhalle Biwak 2 am 26.04.2018 Austragungsort für das Bezirksfinale Klettern der niederbayerischen Schulen. Der Wettbewerb wurde in drei Disziplinen – Lead (zwei Routen im Vorstieg), Speed (eine Toprope-Route auf Zeit) und Bouldern (vier Boulderprobleme) – und zwei Wettkampfklassen, WK II für die Jahrgänge 2001 bis 2004 und WK III für die Jahrgänge 2004 und jünger – ausgetragen.

In der WK II traten vier gemischte Mannschaften an, je eine vom Hans-Carossa Gymnasium Landshut, von der Sport-Mittelschule Hauzenberg, vom Dominicus-von-Linprun Gymnasium Viechtach und vom Gymnasium Zwiesel. Schnell kristallisierte sich in dieser Wettkampfklasse ein Sieg für die Landshuter heraus, die den anderen Mannschaften vor allem in der Speedroute keine Chance ließen und schließlich mit einem Vorsprung von knapp dreißig Punkten gewannen.
Das Ergebnis der WK II im Detail:

  1. Hans-Carossa-Gymnasium Landshut (125,20 Punkte)
  2. Sport-Mittelschule Hauzenberg (98,80 Punkte)
  3. Gymnasium Zwiesel (91,08 Punkte)
  4. Dominicus-von-Linprun Gymnasium Viechtach (87,60 Punkte)

Wesentlich spannender gestaltete sich der Wettbewerb in der WK III, in der neben den Mannschaften der oben genannten Schulen auch eine Mannschaft des Tassilo-Gymnasiums Simbach, bestehend aus Laura Bruckner, Luisa Bruckner, Jasmin Keplinger, Sara Müller, Rebecca Spielbauer und Emma Stepputis, antrat. Wie im letzten Jahr lief der Wettbewerb auf einen Zweikampf zwischen Landshut und Simbach hinaus. Die sechs Simbacher Schülerinnen erzielten im Vorstieg ebenso wie ihre Konkurrenz aus Landshut im Vorstieg die maximale Griffzahl von 220. Beim Bouldern lagen sie mit einem Griff hinter den Landshutern (96 zu 97). Vor dem abschließenden Speed-Bewerb war also ein Sieg für Simbach noch möglich. Aber letztlich sicherten sich im Speed die Landshuter mit einer Gesamtzeit von 145, 82 Sekunden auch hier knapp vor den Simbachern mit 150,00 Sekunden den ersten Platz, der ihnen damit auch in der Gesamtwertung nicht mehr zu nehmen war.
Das Ergebnis der WK III im Detail:

  1. Hans-Carossa-Gymnasium Landshut (136,80 Punkte)
  2. Tassilo-Gymnasium Simbach (134,40 Punkte)
  3. Sport-Mittelschule Hauzenberg (125,60 Punkte)
  4. Gymnasium Zwiesel (109,60 Punkte)
  5. Dominicus-von-Linprun Gymnasium Viechtach (67,92 Punkte)

Bei der Siegerehrung erhielten alle Mannschaften ihre wohlverdienten Urkunden sowie die drei Erstplatzierten Medaillen aus der Hand von Alois Alfranseder von der Sparkasse Rottal-Inn, die auch in diesem Jahr den Wettbewerb wieder sponserte.

Termine

Das TGS ist MINT-Freundliche Schule

 

 

Offene Ganztagsschule TGS

 

Das TGS ist deutsche Schachschule

 

Das TGS ist deutsche Schachschule

 

Das TGS ist Umweltschule