Iss ja voll Drama, geil: Theaterfahrt des Tassilo-Gymnasiums

52 Schüler der Klassen 9a und 9+ fuhren zu den „Wilden Hunden“, jener Sparte des Theater an der Rott, die Theaterstücke speziell für junges Publikum inszeniert. Gegeben wurde „Party“, eine Komödie des dänischen Autors Kim F. Aakeson.

In gespannter Erwartungshaltung betraten die Schüler nicht den großen Theatersaal, sondern das Studiotheater in Eggenfelden, wo sie auf ein ungewöhnliches Bühnenbild trafen: Von zwei Seiten nämlich betrachtete das Publikum ein vermülltes WG-Zimmer, in dem der devote Intelligenzallergiker Hansi und sein übercooler Mitbewohner Mick eine große Party schmeißen wollen. Selbstverständlich nimmt das Drama seinen Lauf und die Party geht gehörig in die Hose, als ein dubioser medizinischer Dienst eine gebrechliche, aber umtriebige Frau im Rollstuhl abliefert. Kurzerhand beschließen die beiden „Bros“, die alte Dame als ihre angebliche Mutter bei sich aufzunehmen, um das Pflegegeld zu kassieren. Noch während Mick und Hansi überlegen, wo sie ihre „Mutter“ parken sollen, erscheint der erste und einzige Gast der Party, die extrem blonde, glitzrige Partymaus Yvonne, deren Horizont sich von High-Heels über Frauenzeitschriften bis hin zu Pailletten-T-Shirts erstreckt. Nun wähnt sich die demente Dame im endlich wiedervereinten Kreis ihrer Kinder, die sie in ihrer Mutterrolle immer noch erziehen und in Schutz nehmen muss. In einem Wirbel aus Bierfontänen, Dosenluftschlangen und lauter Partymusik, von dem man als Zuschauer mitgerissen wird, wirken die philosophischen Kommentare der senilen Dame wie Fremdkörper.

Für die Schüler ergab sich ein zunächst ungewöhnliches, gerade deswegen aber packendes Theatererlebnis. Nicht nachdenken, was man aus dem Stück lernen kann, sondern das Partydrama miterleben.

Termine

Das TGS ist MINT-Freundliche Schule

 

 

Offene Ganztagsschule TGS

 

Das TGS ist deutsche Schachschule

 

Das TGS ist deutsche Schachschule

 

Das TGS ist Umweltschule